Rathaussanierung

Im zurückliegenden Jahr wurde das Sander Rathaus umfassend saniert. Notwendig wurde die Maßnahme, da die überwiegend aus der Errichtungszeit stammdenden Fenster  marode und undicht waren und Wärmeschutz in den Wänden gar nicht und auf den Dächern nur sehr dünn vorhanden war.

Im Zuge der Sanierung sind folgende Maßnahmen zur Energieeinsparung umgesetzt worden:

  • Austausch der Fenster und Türen mit veralteter Verglasung
  • Außenliegende Dämmung der vorhandenen Beton-Fassadenelemente durch      gedämmte Vorhangfassaden – siehe Systemschnitt gemäß Anlage
  • Sanierung und Dämmung der Flachdächer
  • Dämmung der Kellerdecke
  • Sanierung der Beleuchtung mit LED, Bewegungsmeldern und Tageslichtsteuerung
  • Sanierung und Optimierung des Heizungssystems 

 

Förderungen

 

Dieses Projekt wurde mit Mitteln aus der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Maßnahmen der Energieeinsparung und Energieeffizienz bei öffentlichen Trägern sowie Kultureinrichtungen gefördert.

 

 

Förderung Einbau hocheffizienter LED-Beleuchtung im Rathaus der Gemeinde Sande

 

 

 

Im Rahmen der Sanierung wurden die alten Leuchten in den Büros, Besprechungszimmern und Fluren durch hocheffiziente LED-Leuchten ersetzt. Ferner wurden in den Räumlichkeiten Präsenzmelder installiert um eine optimale bedarfsgerechte Beleuchtung zu erreichen. Die Sanierung in Zahlen:

Anzahl der Lichtpunkte: 215 (ALT)   229 (Neu)

Jährliche Energieeinsparungen gesamt: 36.270 kWh/a

CO2-Einsparung in den nächsten 20 Jahren: 428 t

Investitionssumme: ca. 53.000 €

Förderquote: 30 %