Aktuelles

Zugang zum Rathaus

Das Rathaus ist wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. Das Tragen einer medizinischen Mund-Nasenbedeckung ist verpflichtend.
Der Zugang erfolgt ausschließlich über den Haupteingang.

Wenn Sie

- grippeähnliche Symptome haben oder
- Kontakt mit infizierten Personen hatten oder
- in einem Risikogebiet gemäß Einstufung des RKI waren,

dürfen Sie das Rathaus nicht betreten!

Zur Nachverfolgung von Infektionsketten im Zusammenhang mit Covid-19 werden Ihre Daten erhoben (Artikel 6 Absatz 1 lit. c DS-GVO i. V. m. § 5 Absatz 2 CoronaVO). Alternativ bieten wir Ihnen zur Erfassung der Kontaktdaten die Nutzung der „Luca-App“ an.

Weitere Informationen finden Sie unter https://lfd.niedersachsen.de/startseite/themen/wirtschaft/corona-kontakdaten-187846.html

Vollsperrung K294 im Zeitraum 18.10. + 19.10.2021

Im Rahmen von notwendigen Arbeiten an der Bahnumgehung Sande (Gleisarbeiten) ist die K294 im Zeitraum 18.10. + 19.10.2021 zwischen Altmarienhausen und dem Kreuzungsbereich Roffhausener Landstraße voll gesperrt. 

Die Querung für Fußgänger und Radfahrer wird weiterhin ermöglicht. 

Geltung von Geschwindigkeitsregelungen

Wussten Sie eigentlich…

…dass Geschwindigkeitsbeschränkungen nicht an Kreuzungen oder Einmündungen enden?

Streckenverbote (und das sind auch Geschwindigkeitsbeschränkungen) enden nur unter vier Bedingungen:

• dort, wo sie ausdrücklich (durch Verkehrszeichen) aufgehoben werden,
• wenn die Länge des Verbotes auf einem Zusatzzeichen angegeben war,
• wenn das Streckenverbot zusammen (gleicher Anbringungsort) mit einem Gefahrzeichen angebracht ist, dort, wo diese Gefahr zweifelsfrei nicht mehr besteht, und
• an Ortstafeln.

Die Wiederholung der Geschwindigkeitsbeschränkungen nach Einmündungen und Kreuzungen ist zwar üblich aber nicht vorgeschrieben. Die Wiederholung dient vielmehr nur der Vermeidung von Problemen bei der Ahndung von Verstößen, denn ortsunkundigen Fahrern ohne Ortskenntnis kann ansonsten kein Vorwurf gemacht werden, wenn sie das Streckenverbot nicht beachten.

Die aktuell auf der Hauptstraße in Sande auf der Grundlage der sog. „Erprobungsklausel“ befristet angeordnete Beschränkung auf Tempo 30 (insbesondere für den in rotem Asphalt gestalteten Bereich der „Ortsmitte“ der Gemeinde Sande) braucht nach den Einmündungen der Straßen „Am Markt“ nicht wiederholt zu werden. Wer aus den Einmündungen „Am Markt“ auf die Hauptstraße fährt, muss vorher auf jeden Fall die Tempo-30-Beschilderung auf der Hauptstraße passiert haben und damit um die Geschwindigkeitsbegrenzung wissen. Es gibt ansonsten keine Möglichkeit, dorthin zu kommen.

Bürgerentscheid zum Erhalt des Dorfgemeinschaftshauses Cäciliengroden am 28.11.2021

Die Interessengemeinschaft DGA Cäcliengroden hat Mitte April 2021 ein Bürgerbegehren zum Erhalt des Dorfgemeinschaftshauses Cäciliengroden angezeigt, das vom Verwaltungsausschuss der Gemeinde Sande für zulässig erklärt wurde.

Am 07.09.2021 hat die Interessengemeinschaft Bürgermeister Eiklenborg fristgerecht eine Unterschriftenliste überreicht, da 10 % der wahlberechtigten Einwohner/innen der Gemeinde dieses Begehren innerhalb von 6 Monaten unterstützen mussten.

Die Prüfung hat ergeben, dass insgesamt 1.857 Unterschriften als gültig anerkannt werden konnten und damit fast 25 % der Wahlberechtigten dieses Ansinnen unterstützt haben und die Zulässigkeitsvoraussetzungen damit weit über die gesetzlichen Vorgaben hinaus erfüllt wurden.

Damit sind alle Voraussetzungen für die Durchführung eines Bürgerentscheides erfüllt, womit die Bürger der Gemeinde Sande über folgende Frage zu befinden haben:

„Sind Sie für den Erhalt des jetzigen Dorfgemeinschaftshauses – Karl-Legien-Straße 60, 26452 Sande – zur gemeinschaftlichen Nutzung durch alle Einwohnerrinnen und Einwohner der Gemeinde Sande?“

Der Verwaltungsausschuss hat in seiner gestrigen Sitzung den Termin für den Bürgerentscheid auf Sonntag, den 28.11.2021 festgesetzt.

Der Bürgerentscheid ist verbindlich, wenn die Mehrheit der gültigen Stimmen auf Ja lautet und diese Mehrheit mindestens 20 % der Wahlberechtigten beträgt.


Sande, 17.09.2021

Eiklenborg
Bürgermeister

Bioabfallannahmestelle Sande - Ein Service des Landkreises Friesland

Informationen zum Service des Landkreises Friesland zur Annahme von Bioabfall in Sande erhalten Sie hier.

Coronavirus - Aktuelle Informationen

Die Ausbreitung des COVID-19 (Coronavirus) hat Auswirkungen auf das gesamte öffentliche Leben. Einrichtungen wurden geschlossen, soziale Kontakte wurden per Verfügung beschränkt, Unternehmen bangen um ihre Existenz.

Auf einer Extraseite informieren wir Sie über aktuelle Maßnahmen und stellen Informationen zum Beispiel zur Notbetreuung oder für betroffene Unternehmen zur Verfügung.