Beteiligungsverfahren aktuelle Auslegungen

4. Änderung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 37 - Windenergieanlagenpark nördlich des Ems-Jade-Kanals -

Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Sande hat in seiner Sitzung am 17.02.2022 die Aufstellung der 4. Änderung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 37 - Windenergieanlagenpark nördlich des Ems-Jade-Kanals - der Gemeinde Sande gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) beschlossen.

Durch die 4. Änderung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 37 - Wind- energieanlagenpark nördlich des Ems-Jade-Kanals - sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen zur Errichtung von Freiflächenphotovoltaikanlagen auf den Flächen des bestehenden Bebauungsplangebiets geschaffen werden, die den bestehenden Windpark ergänzen sollen. Der Geltungsbereich umfasst vollständig den Geltungs- bereich des vorhabenbezogenen Bebauungsplans Nr. 37 - Windenergieanlagenpark nördlich des Ems-Jade-Kanals – und hat eine Größe von 69,5 ha.

Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Sande hat in seiner Sitzung am 07.07.2022 beschlossen, die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB durchzuführen. Die Unterrichtung der Öffentlichkeit erfolgt durch Auslegung der Planunterlagen, die

vom 31.08.2022 bis einschließlich 30.09.2022

zu jedermanns Einsicht während der Dienststunden im Rathaus der Gemeinde Sande, Hauptstraße 79, 26452 Sande, Zimmer 27, öffentlich ausgelegt werden.

Bitte beachten: Montags (08:00 bis 12:30 Uhr und 14:30 bis 18:00 Uhr) und donnerstags (08:00 bis 12:30 Uhr) kann das Rathaus ohne Terminvereinbarung zur Einsichtnahme betreten werden. An den übrigen Wochentagen (dienstags, mittwochs und freitags) ist für eine Einsichtnahme eine Terminvereinbarung erforderlich (Tel. 04422/9588-0 oder per E-Mail unter gemeinde_at_sande.de).

Nachfolgend stehen Ihnen die Planunterlagen als pdf-Dokument zum Download bereit:

Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 49 - Freiflächenphotovoltaikanlage nördlich des Ems-Jade-Kanals -

Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Sande hat in seiner Sitzung am 17.02.2022 die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 49 - Freiflächenphotovoltaikanlage nördlich des Ems-Jade-Kanals - gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) beschlossen.
Durch den Bebauungsplan Nr. 49 - Freiflächenphotovoltaikanlage nördlich des Ems-Jade-Kanals - sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen zur Errichtung von Freiflächenphotovoltaikanlagen auf den Flächen angrenzend des bestehenden Be- bauungsplans Nr. 37 innerhalb des Geltungsbereichs der 4. Änderung des Flächen- nutzungsplanes der Gemeinde Sande geschaffen werden. Der Geltungsbereich umfasst eine Fläche mit einer Größe von ca. 91,8 ha.
Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Sande hat in seiner Sitzung am 07.07.2022 beschlossen, die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB durchzuführen. Die Unterrichtung der Öffentlichkeit erfolgt durch Auslegung der Planunterlagen, die

vom 31.08.2022 bis einschließlich 30.09.2022

zu jedermanns Einsicht während der Dienststunden im Rathaus der Gemeinde Sande, Hauptstraße 79, 26452 Sande, Zimmer 27, öffentlich ausgelegt werden.

Bitte beachten: Montags (08:00 bis 12:30 Uhr und 14:30 bis 18:00 Uhr) und donnerstags (08:00 bis 12:30 Uhr) kann das Rathaus ohne Terminvereinbarung zur Einsichtnahme betreten werden. An den übrigen Wochentagen (dienstags, mittwochs und freitags) ist für eine Einsichtnahme eine Terminvereinbarung erforderlich (Tel. 04422/9588-0 oder per E-Mail unter gemeinde_at_sande.de).

Nachfolgend stehen Ihnen die Planunterlagen als pdf-Dokument zum Download bereit: