Sande Mitten in Friesland.

Mitten in Friesland ist die Biosphärenreservatsgemeinde mit ihrer Nähe zum JadeWeserPort sowohl Standort für die
Wirtschaft als auch Wohn- und Erholungsort für einen Urlaub an der Nordsee.

Was ist los in Sande?

Historisch-gastlicher Rundgang durch Neustadtgödens

Historisch-gastlicher Rundgang durch Neustadtgödens am 06.04.2019

Neustadtgödens -„Frieslands schönstes Dorf“ - zeigt sich am Samstag, 06.04.2019 von seiner historisch - gastlichen Seite...

Weitere Infos erhalten Sie hier!

Sperrung des Marktplatzes und der Hauptstraße

Wegen des 13. Norddeutschen Caravan Salon Sande wird die Hauptstraße zwischen den Einmündungsbereichen Hauptstraße / Am Markt sowie der Markplatz Sande für den Durchgangsverkehr in der Zeit vom 26.04.2019 (14.00 Uhr) bis zum 28.04.2019 (20.00 Uhr) gesperrt. Eine Umleitung des Durchgangsverkehrs erfolgt über die Straße Am Markt.

13. Norddeutscher Caravan-Salon in Sande

Große Wohnmobil- und Caravan-Ausstellung

Vom 27. April bis 28. April 2019 findet in der Gemeinde Sande der überregional bedeutsame und bekannte     13. Norddeutsche Caravan-Salon statt. Mit rund 100 Wohnmobilen und Wohnwagen, diversen speziellen Zubehörhändlern und Tourismusakteuren bietet Sande eine Fachausstellung, die sich sehen lassen kann. Also zögernn Sie nicht, an diesem Wochenende nach Sande zu kommen - der Eintritt zum Gelände ist frei!

Wahlhelfer gesucht!

Sie möchten sich bei der anstehenden Europawahl am 26. Mai 2019 ehrenamtlich engagieren? Dann melden Sie sich als Wahlhelferin und Wahlhelfer!
Um für einen reibungslosen Verlauf in den 8 Wahlbezirken der Gemeinde Sande sorgen zu können, werden wieder ehrenamtliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer benötigt. Das Wahlbüro freut sich über jede freiwillige Meldung.

Weitere Informationen erhalten Sie hier!

Sandes musikalischer Lesesommer in Altmarienhausen

Sandes musikalischer Lesesommer präsentiert sich 2019 im sechsten Jahr.

Karten sind ab sofort erhältlich.

Weitere Infos erhalten Sie hier.

Karten können Sie direkt hier bestellen! 

Osterfeuer - Hinweise

Grundsätzlich ist das Abbrennen von Gartenabfällen in Niedersachsen seit 2014 verboten. Unabhängig davon können Osterfeuer als sogenannte Brauchtumsfeuer ausgerichtet werden, die im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung für jedermann zugänglich sind.

Aufgrund der sich entwickelnden Rechtsprechung stehen Osterfeuer schon seit langem in der Kritik und auch die Kreisverwaltung hat darauf zu reagieren. Denn die Osterfeuer stellen mögliche Nachteile oder Gefahren für Menschen, Tiere und Umweltgüter wie Grundwasser,
Natur, Landschaft, Wasser und Luft dar.

In der nachfolgenden Datei hat der Landkreis Friesland einige Hinweise zusammengestellt, die es beim Abbrennen von Osterfeuer zu beachten gilt!