Was kann gefördert werden?

Im Sanierungsgebiet können Modernisierungsmaßnahmen, die zur Behebung und Vermeidung von Mängeln und Missständen der äußeren Gestaltung der Gebäude von geschichtlicher, künstlerischer oder städtebaulicher Bedeutung und zur Verbesserung der Wärmeisolierung beitragen, gefördert werden.

 Dies können Einzelmaßnahmen wie

  • Dachneueindeckungen,
  • wärmeisolierende Maßnahmen im Fassaden- und Dachbereich,
  • Erneuerung der Fenster, technische Optimierung der Heizungsanlagen zur Vermeidung von gefährdenden Eingriffen in die Altbausubstanz im Rahmen von energetischen Verbesserungsmaßnahmen u.ä. sein.

Bei Bauschäden an Ihrem Gebäude haben Sie außerdem die Möglichkeit, über den Sanierungsträger kostenlos die Untersuchung der Gebäudeschäden vom Monumentendienst durchführen zu lassen.

Die Übereinstimmung der vorgesehenen Maßnahmen mit den denkmalpflegerischen Anforderungen zur Erhaltung, Pflege und Instandsetzung der jeweiligen betroffenen Kulturdenkmale ist unverzichtbare Grundlage der Förderfähigkeit.

Modernisierungsbeispiele