Präsentation Koyer

Kein Deich                           Kein Land                     Kein Leben

Kein Deich, koyer figurkein Land, kein Leben. So der berühmte Spruch des Sander Deichbauers Albert Brahms (1692-1758), der deutlich macht, was der Deich für Sande und die ganze Region bedeutet.

Und ohne Koyer, die Deichbauarbeiter, gäbe es keinen Deich. Tausende von Deichbauarbeitern wurden jedes Jahr eingestellt, um die Deiche gegen die Wintersturmfluten zu sichern. Sie arbeiteten bis zu vierzehn Stunden täglich, sechseinhalb Tage die Woche, und das unter sehr harten Bedingungen. Nähere Informationen dazu erhalten Sie im Küsteum, wo eine Küstenschutzausstellung beherbergt ist.

Diese harte Arbeit wurde für Sande und die hiesige Region extrem wichtig, denn nach jeder Sturmflut, die die Deiche überwunden hat, war der Boden durch das Salzwasser jahrelang unfruchtbar. Der Wirtschaftsförderungsverein Sande hat in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Sande die Koyer-Produkte aus Sande entwickelt. Die Koyer-Produkte sind wie die Deiche an der friesischen Nordseeküste ein Stück friesisches Handwerk. Alle Produkte werden regional hergestellt, möglichst aus Sander Familienbetrieben.

Zum Gedenken wurde ein Denkmal eines Deicharbeiters am Deich in Cäciliengroden errichtet.