Beteiligungsverfahren aktuelle Auslegungen

2. Änderung des Bebauungsplans Nr. 7 - Hauptstraße -

Anlass für die Aufstellung der 2. Änderung des Bebauungsplans Nr. 7 – Dollstraße/Hauptstraße – ist die Neugestaltung der sogenannten „Scharfen Ecke“.

Durch die Errichtung eines Kreisverkehrsplatzes und der Rückstufung des Oldenburger Damms zur Landessstraße (L 815) haben sich neue Aspekte ergeben, welche eine bauliche Nutzung des Eckgrundstückes Hauptstraße 1 erleichtern. Durch eine geringfügige Anpassung der überbaubaren Bereiche und durch Aufhebung der ursprünglich festgesetzten freizuhaltenden Sichtdreiecke wird eine für das Ortsbild wichtige Entwicklung ermöglicht.

Das Verfahren wird nach § 13 Baugesetzbuch durchgeführt. Auf die Erstellung eines Umweltberichts wird verzichtet.

Die öffentliche Auslegung gemäß § 13 Abs. 2 Nr. 2 BauGB i. V. m. § Abs. 2 BauGB erfolgt vom 03.05. - 02.06.2017. Parallel dazu erfolgt die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 2 BauGB.

Verfügbare Dokumente